Künftig wird das Personal in der Pflege generalistisch ausgebildet. Was ändert sich mit der neuen Pflegeausbildung, welche neuen Herausforderungen und Aufgaben kommen dadurch auf die Pflege zu? Darüber informierte Prof. Gertrud Hundenborn auf der Winterakademie 2020.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Juli 2017 hat die Regierungskoalition das Pflegeberufegesetz verabschiedet, sodass Auszubildende in der Pflege künftig, seit Beginn des Jahres 2020, generalistisch ausgebildet werden. Dabei hat man sich allerdings auf eine Kompromisslösung verständigt: Alle Auszubildenden erhalten in den ersten zwei Jahren eine gemeinsame, generalistische Pflegeausbildung. Im dritten Jahr können sie sich dann unter bestimmten Voraussetzungen entscheiden, ob sie die generalistische Ausbildung zur „Pflegefachfrau“ bzw. zum „Pflegefachmann“ fortführen oder sich auf einen Bereich, den der Altenpflege oder der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, fokussieren. Welche Änderungen, und vor allem welche Vor- und Nachteile, kommen dadurch auf die Auszubildenden, aber auch auf die Ausbildungsträger und Einrichtungen zu?

Darüber informierte Gertrud Hundenborn, Professorin (em.) für Pflegepädagogik und Pflegefachdidaktik an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen im Fachbereich Gesundheitswesen, im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung zur Pflege „Die Winterakademie 2020“ auf Gran Canaria. Seit 25 Jahren setzt sich Prof. Hundenborn als Verfechterin der Generalistik für die Pflegeausbildung nach europäischem Standard ein und hat bei der Ausgestaltung der Curricula für die neue Ausbildung maßgeblich mitgewirkt und konnte die rund 70 Teilnehmer der Winterakademie daher detailreich und umfassend über die Neuerungen in Kenntnis setzen.

Winterakademie 2020 unter dem Motto „Die Zukunft der Pflege“

Die Winterakademie unter dem Motto „Die Zukunft der Pflege“ findet vom 25. Januar bis 1. Februar 2020 auf Gran Canaria statt, in diesem Jahr bereits zum 13. Mal. Täglich stehen für die Teilnehmer spannende Vorträge auf dem Programm, mitunter zu den Themen Pflegeberufereform, Smart Living und Buurtzorg. Darüber hinaus konnte mit Andreas Westerfellhaus, Staatssekretär und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, einer der wichtigsten Akteure der Gesundheitspolitik für die Winterakademie gewonnen werden. Er wird den Teilnehmern während der Woche auf Gran Canaria einen ganzen Tag zur Verfügung stehen. Sein Programmschwerpunkt ist die geplante Übertragung heilkundlicher Tätigkeiten auf Pflegefachkräfte.

Die Winterakademie ist eine Fortbildungsveranstaltung von Prof. Dr. Volker Großkopf, Rechtsanwalt und Professor im Fachbereich Gesundheitswesen an der Katholischen Hochschule NRW in Köln, und Dipl.-Jurist Michael Schanz. Die Rechtsdepesche begleitet die Winterakademie 2020 die gesamte Woche und gibt mit den Videoclips „100 Sekunden Sonne“ täglich einen kleinen Einblick in die Veranstaltung.

Tag 2 der Winterakademie 2020 auf Gran Canaria ist erfolgreich zuende gegangen. Der Schwerpunkt lag thematisch auf neuen Möglichkeiten der Patienten- und Bewohnerversorgung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inwiefern kann Ernährung als „nicht medikamentöse“ pflegerische und sozialtherapeutische Interventionsmaßnahme zum Einsatz kommen, insbesondere bei an Demenz erkrankten Menschen? Darauf lieferte Joachim Lennefer, Dipl.-Pflegewirt, zertifizierter Experte für Mikronährstoffmedizin in der Praxis und Lehrbeauftragter an der Katholischen Hochschule NRW im Fachbereich Gesundheitswesen, bei der Winterakademie 2020 auf Gran Canaria Antworten und führte dazu in seinem Vortrag zunächst einmal in die Grundlagen der Biochemie, des menschlichen Stoffwechsels, ein. Dabei machte er den Teilnehmern vor allem das Zusammenspiel zwischen Kohlenhydraten und Fetten klar und räumte mit Irrtürmern über Ernährungsweisen auf. Das Wissen über die Wirkweise von bestimmten Nährstoffen könne dann ergänzend im pflegerischen Alltag zum Einsatz kommen.

Im Anschluss informierte Dr. Alexander Nussbaum von PMI Science über den möglichen Einsatz von Tabakerhitzern als Alternative für rauchende Heimbewohner, unter anderem als Schutz vor gefährlichen Brandunfällen, die nicht selten im Heim beim Rauchen von Zigaretten der Bewohner entstehen.

Täglich halten wir mit „100 Sekunden Sonne“ ein paar Impressionen der Winterakademie 2020 für Sie fest. An Tag 3 dürfen wir uns unter anderem auf Prof. Gertrud Hundenborn freuen, die Einblick in die neue generalistische Pflegeausbildung geben wird. Hier geht es zum Interview mit Prof. Hundeborn, die als Verfechterin der Generalistik maßgeblich bei der Entwicklung der Ausbildungs-Curricula mitgewirkt hat.

Bereits zum 13. Mal findet die Winterakademie auf Gran Canaria statt. Wir begleiten die gesamte Woche mit unserem Kamera-Team und strahlen täglich, unter dem Motto „100 Sekunden Sonne“, hier für Sie ein Kurzvideo aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Generalisierung, Akademisierung und Digitalisierung bis hin zur Problematik des Personalmangels – in der Pflege ist derzeit unfassbar viel in Bewegung. Um gemeinsam mit Pflegenden und anderen Akteuren aus dem Gesundheitswesen und verwandten Sektoren über diese Themen ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren und Lösungsansätze auszutauschen, findet in diesem Jahr unter dem Motto „Die Zukunft der Pflege“ bereits zum 13. Mal die Winterakademie von Prof. Dr. Volker Großkopf und Dipl.-Jurist Michael Schanz statt – und das Ganze auf dem schönen und sonnigen Gran Canaria!

Wir werden die gesamte Veranstaltung mit unserem Kamera-Team begleiten und geben täglich mit „100 Sekunden Sonne“ einen kleinen Einblick in das vielseitige und facettenreiche Programm.

Am Tag 1 hieß es für die rund 70 Teilnehmer und Referenten erst einmal anreisen, ankommen und kennenlernen!

Auch im kommenden Jahr wird der G&S Verlag wieder eine Fortbildungsreise ins sonnige Gran Canaria anbieten und dort zum interdisziplinären und intersektoralen Wissensaustausch einladen.

Teilnehmer 2013
Gruppenbild der Teilnehmer der Winterakdemie 2013.

„Beim nächsten Mal wird alles anders“ lautet das Motto der nunmehr 11. Winterakademie des G&S Verlages auf Gran Canaria in der Zeit vom 20. bis 27. Januar 2018. Informationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie auf: www.winterakademie.de

Change Management ist etwas, worüber alle nachdenken, auch Ihre Mitarbeiter. Deshalb ist Change Management der Themenschwerpunkt 2018 des Erfolgsformates der von Prof. Dr. Volker Großkopf geleiteten Winterakademie auf Gran Canaria.

Der Wandel der Arbeitswelt ist allgegenwärtig. Veränderte Machtverhältnisse auf dem Pflegemarkt führen zu neuen Anforderungen an die Leitungskräfte. Der Generationenwechsel der Mitarbeiter bringt neue Prioritäten in die Unternehmen. Durch die Pflegestärkungsgesetze werden in allen Bundesländern die Rahmenverträge und Vergütungsvereinbarungen neu verhandelt. Legislative Initiativen werden zu neuen Personalrichtwerten führen. Genau diesen Themen stellt sich die Winterakademie. Dabei werden den Teilnehmern konkrete, handlungspraktische Impulse vermittelt. Der Blick wird daneben auf die neuen MDK-Prüfrichtlinien, den Einsatz von akademisiertem und ausländischem Personal sowie die durch mehrere wichtige Gesetzesänderungen geänderten rechtlichen Rahmenbedingungen in Pflege und Medizin gerichtet.

Natürlich besteht auch im kommenden Jahr wieder die Möglichkeit, sich nach den Workshops im Open Space mit allen Teilnehmern und Referenten auszutauschen und so von der interdisziplinären Expertise der Mitreisenden zu schöpfen. Darüber hinaus ist auch wieder eine Exkursion geplant. Dieses Mal steht ein Besuch der medizinisch-pflegewissenschaftlichen Fakultät der Universität Las Palmas an.

Überzeugen Sie sich selbst von der einzigartigen Atmosphäre des Fortbildungsformates:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden