Sehr geehrte Damen und Herren,

die gesamtgesellschaftliche Bedeutung des Gesundheitswesens wächst ständig. Technischer Fortschritt, die Wissensexplosion in Pflege und Medizin sowie die Ökonomisierung stellen das Gesundheitssystem und alle die sich in ihm bewegen vor große Herausforderungen. Entsprechend wird die Arbeit mit den Patienten und Bewohnern immer individueller, vielschichtiger und kostenorientierter. Aufgrund des demografischen Wandels stellt der Umgang mit alten Menschen einen immer größeren Anteil des pflegerischen und medizinischen Arbeitsalltages dar. Hier geht es vor allem darum die richtige Form der Kommunikation zu finden, die altersspezifischen Krankheiten sachgerecht zu behandeln, den daraus erwachsenen haftungsspezifischen Gefahren, wie zum Beispiel dem Thema Sturz, adäquat zu begegnen und die Würde des Patienten sowie des Bewohners zu achten und zu bewahren.

Auf der 7. Winterakademie beleuchten die erfahrenen Referenten die Themenstellungen aus ihren jeweils beruflichen Perspektiven und zwar aus den Bereichen Medizin, Pflege und Recht. Durch Fallbeispiele, Diskussionen, Mind-Maps, Gruppen- und Übungsarbeiten werden die Inhalte verdeutlicht und ein nachhaltiger und praxisgerechter Wissenstransfer sichergestellt.

Die Rahmenbedingungen bieten eine einzigartige Lehr- und Lernatmosphäre, die Freiräume schafft für neue Gedanken, Ideen und Strategien. Bis zum 5. Februar 2014 verbleiben wir mit den besten Grüßen

 

Prof. Dr. Volker Großkopf
PWG-Seminare
Michael Schanz
G & S Verlag